Zahnschmerzen

a-c Heiß-Kalt Beschwerden

Symptom: Empfindlichkeit auf heiß oder kalt

Mögliches Problem:
Eine kurze Sensibilität auf heiß oder kalt muss kein Zeichen eines ernsthaften Problems sein. Die Empfindlichkeit kann von einer losen Füllung oder einem Zahnfleischrückgang, der ein kleines Stück der Wurzeloberfläche freigibt (empfindliche Zahnhälse), herrühren.

Was kann man tun?
Versuchen Sie es mit einer Zahncreme für sensible Zahnhälse. Bürsten Sie Ihre Zähne nur in einer Auf- und Abbewegung, am besten nur vom Zahnfleisch zu den Zähnen (von rot nach weiß). Starke Seitwärtsbewegungen führen zur Abnutzung der Wurzeloberfläche. Wenn dies alles keinen Erfolg bringt, suchen Sie Ihren Zahnarzt auf.

Symptom: Eine längere Empfindlichkeit mit nachhaltigen Beschwerden auf heiß und kalt

Mögliches Problem:
Wahrscheinlich ist der Zahnnerv („Pulpa“) durch ein tiefes Loch oder durch ein physikalisches Trauma (Schlag oder Sturz) geschädigt.

Was kann man tun?
Besuchen Sie Ihren Zahnarzt oder Endontologen (Spezialist für Wurzelkanalbehandlungen). Um eine Zahnerhaltung zu gewährleisten ist wahrscheinlich eine Wurzelkanalbehandlung notwendig.

Symptom: Sensibilität auf heiß oder kalt nach der Zahnbehandlung

Mögliches Problem:
Durch eine zahnärztliche Behandlung kann der Nerv im Inneren Ihres Zahnes vorübergehend gereizt sein. Dies kann zu einer zeitweiligen Empfindlichkeit des Zahnes führen.

Was kann man tun?
Warten Sie bitte bis zu 6 Wochen. Wenn die Empfindlichkeit bestehen bleibt oder sich verstärkt, wenden Sie sich bitte an Ihren Zahnarzt.

Stechender Schmerz beim Kauen

Symptom: Stechender Schmerz beim Kauen

Mögliches Problem:
Für diese Art von Schmerzen kann es eine Vielzahl von Gründen geben, die zu einer derartigen Empfindlichkeit führen. Diese können z.B. ein Loch, eine lose Füllung oder ein Riss im Zahn sein. Das kann zu einer Schädigung des Zahnnerven führen.

Was kann man tun?
Um die genaue Ursache herauszufinden, besuchen Sie bitte Ihren Zahnarzt. Möglicherweise kann es dadurch zu einer notwendigen Wurzelbehandlung kommen.

Schmerz und Schwellung

Symptom:Konstanter und heftiger Schmerz mit Druck und Schwellung des Zahnfleisches mit Berührungsempfindlichkeit

Mögliches Problem:
Wahrscheinlich hat einer Ihrer Zähne einen eiternden Prozess, der zu einer Infektion des umliegenden Knochens führt.

Was kann man tun?
Keine Wärme anwenden, sondern kühlen. Schmerzmittel wirken dabei oft nur kurz oder unzureichend. Besuchen Sie Ihren Zahnarzt oder Endontologen (Spezialist für Wurzelkanalbehandlungen). Er kann Ihnen weiterhelfen und zu Ihrem Zahnerhalt beitragen.

Dumpfer Schmerz und Druck im Kieferbereich

Symptom: Dumpfer Schmerz und Druck im Kieferbereich

Mögliches Problem:
Es ist möglich, dass die Folgen starken Zähneknirschens („Bruxismus“) sich derart äussern. Die Beschwerden einer Nasennebenhöhlen-Entzündung („Sinusitis“) können sich im Oberkieferbereich ebenfalls so anfühlen.

Was kann man tun?
Bruxismus: Eine erste Selbsthilfe bei Überbelastung und Kiefergelenkserkrankungen kann darin bestehen, zunächst alle harten und krustigen Nahrungsmittel zu meiden. Stattdessen sollten Sie weiche und flüssige Speisen bevorzugen. Ausserdem sollte langes Sprechen, weite Mundöffnung und Kaugummikauen vermieden werden. Stressabbau, Muskelübungen und Selbstmassage der verspannten Kaumuskeln können helfen, diese zu lockern und gleichmäßig zu aktivieren. Eine Selbstbeobachtung dient zur persönlichen Risikoeinschätzung.

Sinusitis: Bei Verdacht auf eine Entzündung der Nebenhöhlen können Sie sich vorerst mit Schmerzmitteln und entzündungshemmender Medikamente behelfen und baldmöglichst Ihren Hals-, Nasen-, Ohrenarzt oder Hausarzt aufsuchen.

Chronischer Schmerz in Kopf, Nacken oder Ohr

Symptom: Chronischer Schmerz in Kopf, Nacken oder Ohr

Mögliches Problem:
Manchmal sind Zähne, deren Nerv beschädigt ist, die Ursache solcher Schmerzen. Diese Schmerzen treten dann nicht selten auch an anderen Stellen des Kopfes und Nacken auf.

Was kann man tun?
Suchen Sie Ihren Zahnarzt für eine genaue Untersuchung auf, wenn es sich um kein eindeutiges zahnmedizinisches Problem handelt, wird eine weiterführende Untersuchung bei einem allgemeinmedizinischen Facharzt empfohlen oder eine spezifische Störherddiagnostik mit Hilfe der Akupunktur erstellt.

Schmerzhafte Entzündung bei Zahndurchtritt

Symptom: Schmerzhafte Entzündung bei Zahndurchtritt

Mögliches Problem:
Durchtrittsschmerzen der Weisheitszähne oder Zahnwechsel im Kindesalter können aufgrund unzureichender Reinigungsmöglichkeit Entzündungen am Zahnfleisch auslösen.

Was kann man tun?
Linderung durch desinfizierende Mundspüllösungen (z. B. Chlorhexamed). Bei Weisheitszahn-entzündungen mit Fieber umgehend Ihren Zahnarzt aufsuchen. Bei Kindern mit Beschwerden und Fieber verursacht durch Zahnwechsel kann das Auftragen einer entsprechenden Salbe (z. B. Dentinox-Gel) eine deutliche Linderung bewirken. Bitte nicht zu häufig anwenden, da diese Präparate betäubende Zusätze enthalten.

Prothesendruckschmerz

Symptom: Prothesendruckschmerz

Mögliches Problem:
Druckstelle durch herausnehmbaren Zahnersatz.

Was kann man tun?
Wenn möglich sollte der Zahnersatz – vor allem nachts – herausgenommen werden, um den Kiefer zu entlasten. Schmerzlindernde Salben gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke (z. B. Dynexan, Kamistad, Kamillosan, etc.). Diese können, direkt auf der Unterseite Ihrer Prothese aufgetragen, am besten einwirken. In der Regel ist aber eine Änderung der Prothese für die dauerhafte Lösung des Problems erforderlich.

Praxisadresse & MobilnummernPraxisadresse & Mobilnummern
Notdienst Ärzte & ApothekenNotdienst Ärzte & Apotheken
SchmerzkompassSchmerzkompass