Qualitätsmanagement-Zertifizierung

Eine Qualitätskontrolle ist in vielen Wirtschafts- und Dienstleistungsbereichen heute unverzichtbar. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagement geht über die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Maßnahmen hinaus und bedeutet für die Patienten ein hohes Maß an geprüfter Sicherheit.


„Strategisches Ziel beim Aufbau unseres QM-Systems war und ist die optimale Betreuung unserer Patienten, eine stabile Patientenbindung und eine bessere Unternehmensleitung insgesamt.“


Die Gemeinschaftspraxis wurde im Oktober 1993 gegründet und konnte sich in nahezu allen Bereichen der Zahnheilkunde kontinuierlich weiterentwickeln und viele Behandlungsschwerpunkte etablieren. Von den klassischen Disziplinen wie Prophylaxe, Parodontologie und ästhetischer Zahnheilkunde bis hin zu Spezialgebieten wie Implantologie, mikroskopischer Wurzelbehandlung, ganzheitlicher Zahnmedizin mit Akupunktur und Gnathologie. Das praxiseigene Dentallabor, geführt von einem Zahntechnikermeister, fertigt den Zahnersatz in höchstmöglicher Präzision und Qualität an.

Das Herz der Praxis bilden jedoch die motivierten und engagierten Mitarbeiterinnen, die größtenteils selbst weitergebildet und spezialisiert sind. Gerade die regelmäßige Aus- und Weiterbildung gehört zur Zukunftsphilosophie der Praxis.

Im Rahmen der Einführung des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN EN ISO 9001:2008 kamen alle Prozesse und Abläufe sowohl der Zahnarztpraxis als auch des Dentallabors auf den Prüfstand. Auch die Schnittstellen wurden genau unter die Lupe genommen.

Erfahren Sie mehr über unsere Verbesserungen

Konkret haben sich folgende Verbesserungen ergeben:

Patientenorientierung:

Wie können wir die Patientenzufriedenheit verbessern? Indem wir in unsere Arbeitsanweisungen Verhaltensregeln gegenüber unseren Patienten festgelegt und definiert haben.

Prozessoptimierung:

Arbeitsabläufe werden bezüglich Behandlungsqualität und Effektivität permanent überprüft und wenn erforderlich optimiert. Dadurch ist für den Patienten die bestmögliche Diagnostik und Behandlungstherapie gewährleistet.

Arbeitsabläufe:

Sämtliche Behandlungsmaßnahmen werden definiert und die jeweiligen Arbeitsschritte dokumentiert. So sind sie jederzeit nachvollziehbar bei gleich bleibend hoher Qualität.

Qualitätsziele:
Durch genaue Festlegung, was wollen wir mit der jeweiligen Behandlung erreichen, sind wir in der Lage zielorientiert, also effektiv vorzugehen. Das spart Zeit, Kosten und Nerven der Patienten.

Fehlermanager:
Eine verantwortungsvolle Arbeitsweise spiegelt sich in einem offenen Umgang mit der Fehleranalyse. Das Auftreten von Fehlern wird analysiert, bewertet und korrigiert. Dadurch kann die Patientenbehandlung noch weiter optimiert werden. „Den Patienten wird durch das gelebte QM-System eine Leistung auf gleichbleibend hohem Niveau geboten – unabhängig von Tagesform und von Zufällen. Durch den kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der mit dem Qualitätsmanagement-System verknüpft ist, steigt auch die Motivation der Mitarbeiter.“

Das in dem Unternehmen das Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001:2008 wirksam umgesetzt wird, bestätigt TÜV SÜD mit Brief und Siegel. Der Weg zur Zertifizierung eines QM-Systems besteht aus vier Phasen. Dabei analysiert der TÜV-Auditor das Management-System und prüft die Konformität mit der Bezugsnorm. Vor Ort wird die Umsetzung in der Praxis analysiert. Wichtig hierbei ist, dass Verbesserungspotenziale identifiziert und gemeinsam Optimierungsmaßnahmen festgelegt werden.

Das gemeinsame Abschlussgespräch findet unmittelbar nach dem Audit statt. Auf der Basis der erkannten Stärken und Schwächen wird das weitere Entwicklungspotenzial besprochen. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess beginnt.

Der Auditzyklus besteht aus einem jährlichen Überwachungsaudit und einem Wiederholungsaudit alle drei Jahre.

PhilosophiePhilosophie
KonzeptionKonzeption
PreisvergleichPreisvergleich
GarantieGarantie
QualitätsmanagementQualitätsmanagement
InformationInformation
PraxisrundgangPraxisrundgang
Anfahrt & WegbeschreibungAnfahrt & Wegbeschreibung