Bruxismus

Typische Anzeichen

Anzeichen einer Funktionsstörung

Bei einer durch Zähne verursachten Störung der normalen Funktionen können folgende typische Anzeichen auftreten:

  • Muskelschmerz (Gesicht, Hals), Nacken-, Schulterverspannungen
  • Chronische Verspannungen
  • Rückenprobleme mit Schiefhaltung der Wirbelsäule bis hin zu Beckenschiefstellung
  • Schwindelgefühl
  • häufige Kopfschmerzen, migräneartige Schmerzattacken
  • Kiefergelenksprobleme (Knacken und Schmerzen)
  • Mundöffnungsprobleme (Mundsperre, Kieferklemme)
  • Schmerzen beim Kauen
  • Ohrengeräusche (Tinnitus), Ohrenschmerzen
  • Unnatürliche Abnutzung der Zahnflächen (Abrasion), Verlust der Zahnhartsubstanz

Spätfolgen eines falsch funktionierenden Kiefergelenks sind Schäden oder Entzündung der Gelenkscheibe und des Gelenkknorpels, Entzündungen im Gelenk oder in der Kapsel („Arthritis“) sowie eine knöcherne reaktive Verformung des Gelenkkopfes („Arthrose“).

Beispiel einer Veränderung an bisher gesunden, nicht abgenutzten Frontzähnen mit einer Front-Eckzahnführung:

Den sechs Frontzahnpaaren kommt eine Führungsaufgabe zu, die bei Kieferbewegungen dazu führt, dass die Seitenzahnflächen auseinandergehen und nicht aneinander haken und reiben.

Die Gefahr für die Kieferfunktion entsteht unter anderem, wenn die Frontzähne in ihrer Form über die Maßen abgenutzt werden und so aus der veränderten Form ihre funktionelle Aufgabe nicht mehr erfüllen können.

Durch zunehmende Abnutzungsvorgänge ist im Laufe der Jahre an den Frontzähnen immer mehr vom natürlichen Schmelz abgeplatzt.

Das hat nicht nur Auswirkungen auf die natürliche Optik der Mundpartie, sondern auch auf die Führungsaufgaben der Fontzähne.

Es hat zunehmend mehr seitliche Kontakte an Zahnhöckern, die dafür von der Natur nicht vorgesehen waren. Man spricht auch von einer sog. „Gruppenführung“.

Nun sind durch eine sich immer mehr fehlerhaft entwickelnde Bisslage im Seitenzahnbereich auch die ursprünglich einmal schönen langen Frontzähne massivst abgeknirscht.

Die Fehlfunktion hat sich manifestiert, und es hat auch bereits deutliche Veränderungen der Kiefergelenke und ihrer Stellung in der Gelenkgrube gegeben.

Immerhin ist das ausgelöste Zähneknirschen und -pressen ein wahrer Gewaltakt – dabei wirken Drücke von 100 kg/cm². Das entspricht der Gewichtskraft mit der 2 Zementsäcke auf einen Backenzahn drücken würden!

Mit Hilfe der klinischen und instrumentellen Funktionsanalyse erhalten wir diagnostisch präzise Werte über die Lage der Kiefer im Schädel, einzelne Kieferbewegungen und die Stellung der Zähne zueinander. Diese umfassende Analyse macht es möglich, die Ursachen akuter Beschwerden und Schmerzen festzustellen, Spätschäden in den Kiefergelenken und den Zahnaufhängungen vorzubeugen sowie Therapiemaßnahmen einzuleiten.

ProphylaxeProphylaxe
ParodontologieParodontologie
ImplantologieImplantologie
Mikroskopische EndodontieMikroskopische Endodontie
FüllungstherapieFüllungstherapie
Ästhetische ZahnmedizinÄsthetische Zahnmedizin
ProthetikProthetik
Ganzheitliche ZahnheilkundeGanzheitliche Zahnheilkunde
Schonende ZahnentfernungSchonende Zahnentfernung
Wellness für Ihre ZähneWellness für Ihre Zähne