Zähneknirschen bei Vorschulkindern meist harmlos - Wann Eltern die Ursache dennoch abklären lassen sollten

Wenn Kinder im Vorschulalter im Schlaf mit den Zähnen knirschen, ist das nichts Ungewöhnliches. "Dieser sogenannte Bruxismus kann im Milchgebiss ein den Wachstumsprozess begleitendes, harmloses Phänomen sein", erläutert die Münchner Kinderärztin Dr. Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "In der Regel verschwindet das Knirschen mit der Zeit von ganz alleine." Bestehe es jedoch über das sechste Lebensjahr hinaus, beziehungsweise auch nach dem Erscheinen der ersten bleibenden Zähne weiterhin, sollten Eltern mit dem Kind zum Zahnarzt gehen. "Dieser klärt dann die Ursache ab und leitet gegebenenfalls eine Behandlung ein", so die Medizinerin. Mögliche Ursachen seien unter anderem Zahnfehlstellungen oder auch psychische Gründe wie anhaltender Stress oder seelische Belastungen.

Quelle: "Baby und Familie" 1/2017 

Praxis-News

Praxis-News

08.02.2017

Zähneknirschen bei Vorschulkindern meist harmlos - Wann Eltern die Ursache dennoch abklären lassen sollten

Wenn Kinder im Vorschulalter im Schlaf mit den Zähnen knirschen, ist das nichts Ungewöhnliches. "Dieser sogenannte...mehr

13.01.2017

Elektrisch oder mit der Hand?/ Tipps für die richtige Zahnpflege

Bei der Entscheidung zwischen einer elektrischen und einer Handzahnbürste kann man sich ganz nach seinen eigenen...mehr

06.11.2016

Schlechten Atem bekämpfen - Tipps gegen Mundgeruch

Schlechter Atem kann viele Ursachen haben - meist liegt das Übel aber auf der Zunge. Deshalb lohnt sich ein kritischer...mehr