Ohren reinigen sich von selbst

 

Zum Schutz vor Verletzungen im Gehörgang warnen Ärzte Patienten davor, mit Wattestäbchen oder anderen Dingen in den Ohren herumzustochern. Eine solche Reinigung ist nicht nötig, aber riskant.

"Das Ohr reinigt sich von selbst, man kann allenfalls mit dem Duschkopf vorsichtig etwas Wasser in den Gehörgang spülen", betont Professor Stephan Lang, Hals-Nasen-Ohren-Chefarzt am Universitätsklinikum Essen, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" und mahnt: "Keinesfalls aber Wattestäbchen oder andere Gegenstände verwenden."

Schon durch kleinste Verletzungen der Haut im Gehörgang können Bakterien in tiefere Hautschichten eindringen und Entzündungen verursachen. Möglich ist auch, dass bei der Reinigungsprozedur das Ohrenschmalz noch weiter in den Gehörgang geschoben wird. Dort verbleibt dann ein Pfropf, der erst recht dazu führt, dass der Patient schlechter hört. Der Hohlraum zwischen Pfropf und Trommelfell wird dann leicht zu einer Art Brutkammer, in der Krankheitserreger gut gedeihen.

Lang rät bei Ohrenschmerzen jeglicher Art zu einem Arztbesuch - spätestens nach zwei bis drei Tagen. Verschiedene mögliche Ursachen für Ohrenschmerzen erklärt die aktuelle "Apotheken Umschau", zudem finden Leser Tipps für die richtige Reinigung der Ohren.

Quelle: "Apotheken Umschau" 1/2018 A 

News-Ticker

News-Ticker

28.12.2017

Aluminiumhaltige Deos nicht auf frisch rasierte Haut

Viele Deos enthalten Aluminium, um die Schweißporen zu verengen und Ausdünstungen zu stoppen....mehr

12.12.2017

Freizeitsportler sollten die PECH-Regel kennen

Ob beim Spaziergang, bei einer Wanderung oder beim Sport - ein einziger Fehltritt kann zu einem Bänderriss oder...mehr

30.11.2017

Hinweise auf Herzschwäche erkennen

Bei chronischer Herzschwäche ist eine frühe Diagnose besonders wichtig, damit eine Therapie rechtzeitig helfen kann....mehr

29.11.2017

Nordic Walking: Stöcke richtig einsetzen

So positiv Nordic Walking sich auf zahlreiche Körperwerte auswirken kann - Voraussetzung dafür ist, dass man es...mehr

03.11.2017

Für Babys ist Honig gefährlich

Honig ist zwar gesund und heilsam, für Babys aber tabu. Denn bei der Verarbeitung von Honig können Sporen des...mehr

23.10.2017

Schleimbeutel bei einer Entzündung kühlen und schonen

Schleimbeutelentzündungen sind unangenehm, heilen aber oft schnell - sofern Patienten weitere Belastungen der...mehr

03.10.2017

Kochen: Rauchendes Öl auf keinen Fall weiterverwenden

Beginnt erhitztes Öl in der Pfanne zu rauchen, ist die Temperatur zu hoch. "Gleich den Herd ausschalten,...mehr