Aluminiumhaltige Deos nicht auf frisch rasierte Haut

 

Viele Deos enthalten Aluminium, um die Schweißporen zu verengen und Ausdünstungen zu stoppen. "Aluminiumverbindungen bilden mit dem Keratin der Hornzellen unlösliche Verbindungen, die sich an den Ausgängen der Schweißdrüsen ablagern", erläutert Maria Kerscher, Hautärztin und Professorin für Kosmetikwissenschaft an der Universität Hamburg, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Immer wieder gerät der Inhaltsstoff in Verruf, manche behaupten, er verursache Krebs. Wissenschaftlerin Kerscher beruhigt: Aluminium könne gesunde Haut kaum durchdringen, gelange also nicht in den Organismus. "Nur bei frisch rasierter Haut lieber nicht anwenden." Als Alternative wird Aluminium aus Naturstoffen eingesetzt. Lassen Sie sich dazu in der Apotheke beraten.

Quelle: "Apotheken Umschau" 11/2017 B 

News-Ticker

News-Ticker

14.05.2020

Lagerungsschwindel: Einfache Übungen helfen

Wenn sich im Kopf alles dreht, können kleine Kalksteinchen im Ohr der Grund dafür sein. Diese Kristalle, auch ...mehr

05.05.2020

Keine großen Abnehmerfolge durch Süßstoffe

Auch wenn Süßstoffe kalorienfrei sind - die Pfunde purzeln durch ihren Einsatz trotzdem nicht unbedingt. "Studien...mehr

18.03.2020

Viel trinken schützt vor Krankheitserregern

Wer sich vor Krankheitserregern schützen möchte, sollte auch das Trinken nicht vergessen. Weil wir uns aktuell meist in...mehr

27.02.2020

Desinfektionsmittel zu Hause nur in Ausnahmefällen verwenden

Die Desinfektion von Toilettensitzen, Türklinken oder Küchenoberflächen ist Hygieneexperten zufolge in privaten ...mehr

18.02.2020

Zöliakie bleibt im Alter oft lange unentdeckt

Selbst viele Ärzte haben es nicht im Blick: Zöliakie ist auch im Alter ein Thema. So ist in der Mainzer...mehr

10.02.2020

Nachlassendes Gehör: Langes Abwarten hat Folgen

Lässt das Gehör nach, sollten Betroffene frühzeitig handeln und zum Arzt gehen - um so das Hörvermögen länger zu ...mehr

16.01.2020

Gut vorbereitet in den Schnee: Frühzeitig trainieren

Baierbrunn (ots) - Bis zum nächsten Ausflug auf die Skipiste werden zwar wohl noch einige Wochen vergehen - mit dem...mehr