Brausetabletten immer komplett auflösen

Vor der Einnahme einer Brausetablette sollte man unbedingt warten, bis sich diese vollständig im Wasser aufgelöst hat. Bei manchen Präparaten kann das bis zu einer Minute dauern. Auch Patienten mit akuten Kopfschmerzen sollten die nötige Geduld aufbringen. Denn trinkt man das Glas mit der Tablette leer, wenn noch kleine Tablettenpartikel darin schwimmen, besteht die Gefahr, dass sie sich an die Schleimhaut der Speiseröhre heften und diese schädigen. Darauf weist das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" hin. Gerade bei Schmerzmitteln ist Vorsicht geboten, da die Wirkstoffe an sich schon die Schleimhaut angreifen. Im schlimmsten Fall kann es zu Blutungen der Speiseröhre kommen.

Quelle: "Apotheken Umschau" 6/2018 A 

News-Ticker

News-Ticker

02.11.2015

Schwips durch Apfelsaft?

Warum Fruchtsäfte kleine Mengen Alkohol enthalten könnenFruchtsäfte wie Apfelsaft können kleine Mengen Alkohol...mehr

21.10.2015

Mehr Akne durch Vitamin B12

Welche Lebensmittel Patienten meiden solltenWer an Akne leidet, sollte nicht zu viel Leber, Fisch und Camembert essen....mehr

15.10.2015

Allgegenwärtige Geschmacksverstärker

Wie Glutamat trotz anderslautender Packungsaufschrift in Lebensmittel gemogelt wirdVerbraucher, die Glutamat meiden...mehr

03.10.2015

COPD – die Krankheit der Raucher

Jeder vierte Raucher schädigt seine Lunge bis zu schwerster AtemnotÜber 300 Millionen feinste Lungenbläschen gelangt...mehr

28.09.2015

Endlich Stille im Ohr?

Eine innovative Therapie mit Magnetwellen weckt Hoffnungen gegen TinnitusTinnitus, das quälende Ohrgeräusch, widersetzt...mehr

23.09.2015

Hustensaft nicht immer harmlos

Der Wirkstoff Codein kann Atemprobleme verursachen Bei hartnäckigem Husten verschreiben Ärzte manchmal codeinhaltige...mehr

15.09.2015

Arzneitee nicht in Tüten verwahren

Um sie länger zu lagern, eignen sich Glas oder MetallArzneitees werden in der Apotheke oft in Tüten abgegeben. Diese...mehr