Bei trockenen Schuppen Haare seltener waschen

Sie rieseln als feine weiße Flocken auf die Schultern und in den Kragen - trockene Schuppen werden durch zu häufiges Waschen, zu heißes Föhnen und warme Heizungsluft im Winter begünstigt. Ist die Feuchtigkeits-Balance gestört, hilft ein mildes Shampoo, wie der Mainzer Dermatologe Prof. Dr. Sven Quist im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schildert: "Harnstoffhaltige Reinigungsmittel spenden Feuchtigkeit." Juckt die Kopfhaut, empfiehlt er, abends eine Lotion mit hohem Fettanteil in die Kopfhaut zu massieren. Apothekerin Ines Rossner aus Holzkirchen rät: "Möglichst nur jeden zweiten Tag die Haare waschen, nicht zu sehr mit dem Handtuch rubbeln, zu heißes Föhnen vermeiden." Wirkstoffe wie Kamille oder Johanniskraut helfen, wenn es juckt und spannt. Auch milde Tonika aus der Apotheke beruhigen die Kopfhaut. Stellt sich keine Besserung ein, sollte man einen Hautarzt aufsuchen.

Quelle: "Apotheken Umschau" 1/2019 A 

News-Ticker

News-Ticker

29.11.2017

Nordic Walking: Stöcke richtig einsetzen

So positiv Nordic Walking sich auf zahlreiche Körperwerte auswirken kann - Voraussetzung dafür ist, dass man es...mehr

03.11.2017

Für Babys ist Honig gefährlich

Honig ist zwar gesund und heilsam, für Babys aber tabu. Denn bei der Verarbeitung von Honig können Sporen des...mehr

23.10.2017

Schleimbeutel bei einer Entzündung kühlen und schonen

Schleimbeutelentzündungen sind unangenehm, heilen aber oft schnell - sofern Patienten weitere Belastungen der...mehr

03.10.2017

Kochen: Rauchendes Öl auf keinen Fall weiterverwenden

Beginnt erhitztes Öl in der Pfanne zu rauchen, ist die Temperatur zu hoch. "Gleich den Herd ausschalten,...mehr

28.09.2017

Gefährlicher Zuckersirup: Künftig stärker auf Isoglukose achten

Wenn Ende dieses Monats in der EU die Quote für Isoglukose-Sirup fällt, sollten Verbraucher bei industriell...mehr

14.09.2017

Gehirn wächst durch Sport

Sport nützt zahlreichen Studien zufolge nicht nur der Gesundheit, sondern auch dem Gehirn: Er lässt Nervenzellen...mehr

06.09.2017

Mit Muskelkraft die Knochen stärken

Zur Osteoporose-Prävention hilft Krafttraining, aber nicht Ausdauersport Zur Vorbeugung von Knochenschwund ist neben...mehr