Keine großen Abnehmerfolge durch Süßstoffe

Auch wenn Süßstoffe kalorienfrei sind - die Pfunde purzeln durch ihren Einsatz trotzdem nicht unbedingt. "Studien zeigen, dass sich mit Süßstoffen als Zuckerersatz nur mäßige Abnehmerfolge erzielen lassen. Manche fanden sogar eine Verbindung zwischen Süßstoffen und Gewichtzunahme", sagt Dr. Stefan Kabisch vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". "Vielleicht befeuern Süßstoffe die Lust auf Süßes sogar stärker als Zucker."

Wer Zucker durch Zuckeraustauschstoffe ersetzt, auch Zuckeralkohole oder mehrwertige Alkohole genannt, sollte bedenken: Im Gegensatz zu Süßstoffen sind sie meist nicht kalorienfrei. Auch Gummibärchen mit Zuckeraustauschstoffen enthalten also Kalorien.

Ungünstiger Einfluss auf das Darmmikrobiom

Experten verweisen außerdem darauf, dass Süßstoffe im Verdacht stehen, Stoffwechsel und Darmmikrobiom ungünstig zu beeinflussen und so Übergewicht und Diabetes zu fördern. Die bisherigen Studien reichen aber nicht aus, um Nutzen und Risiken zu beurteilen.

Auch Zuckeraustauschstoffe schneiden nicht viel besser ab: "Zuckeraustauschstoffe können ebenfalls das Darmmikrobiom verändern. Welche Folgen das haben könnte, ist unklar", sagt Ernährungswissenschaftlerin Amely Brückner, die für das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) arbeitet. Und Kabisch betont: "Wir wissen noch wenig darüber, wie die Zuckeralternativen langfristig den Stoffwechsel beeinflussen."

Ob Zucker oder Zuckerersatz: Am gesündesten ist es, sich weniger süß zu ernähren. Dadurch schwindet auch der Heißhunger auf Süßes.

Quelle: "Diabetes Ratgeber" 3/2020 

News-Ticker

News-Ticker

01.03.2024

Fahren im Alter: Das raten Expertinnen und Experten

Fast jeder Zweite ab 75 fährt noch selbst Auto. Doch ab wann steigt das Unfallrisiko? Und wie lässt sich die...mehr

15.02.2024

Schmerzmittel: schnelle Helfer mit Risiken

Ob Kopf-, Rücken-, Gelenk- oder Zahnschmerze - Helfer wie Ibuprofen, Diclofenac, Paracetamol, Naproxen & Co. ...mehr

06.02.2024

Offenes Bein: So verhalten Sie sich bei chronischer Wunde

Schließt sich eine Wunde über Monate nicht, ist es wichtig, die Ursachen zu erkennen und zu behandeln und die...mehr

06.02.2024

Typische Schlafprobleme bei Kindern - und was dagegen hilft

Schlafmangel und Elternsein - das gehört ja irgendwie zusammen. Die gute Nachricht: Irgendwann kommt der Schlaf...mehr

01.02.2024

Volle Kraft voraus: Wie Sie Ihre Muskeln erhalten

Treppen steigen, Einkäufe heimtragen - vieles fällt im Alter nicht mehr so leicht, weil der Aufbau von Muskeln...mehr

26.01.2024

Grippe: Impfung verhindert schwere Verläufe / Weil das Influenzavirus unendlich viele Varianten hervorbringt, wird eine jährliche Auffrischung mit angepassten Impfstoffen empfohlen

Je nach Saison infizieren sich 4 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland mit Grippeviren. Zwischen Ansteckung, die...mehr

18.01.2024

Restless Legs Syndrom: Was bei unruhigen Beinen hilft

Nicht immer sichtbar, für viele aber oft schwer auszuhalten: der Drang, die Beine zu bewegen, sobald man etwa nachts...mehr