Gesünder Grillen: Mehr Gemüse, besser indirekt Grillen und Alufolie meiden

Grillen und Sommer - das gehört zusammen wie Bratwurst und Senf. Es geht aber auch anders, zeigt die aktuelle Ausgabe des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Denn auch Gemüse und Früchte lassen sich hervorragend grillen; und sind eine gesunde Alternative zu Fleisch & Co.

Das Magazin bringt nicht nur Rezepte, mit denen der BBQ-Abend zum gesünderen Vergnügen wird: Spitzpaprika gefüllt mit Kräuterfeta und Minze, Auberginenröllchen mit Käse oder Kartoffeln, Hähnchenspieße mit Ananas und Ingwer-Kokos-Soße, Veggie-Grilltaler mit Radieschenpesto und einen leckeren BBQ-Romanasalat gefüllt mit Walnuss-Käsecreme.

Sondern gibt auch wichtige Tipps zum gesünderen Grillen:

- Gemüse grillen: Um leichter auf die empfohlenen drei Gemüseportionen am Tag zu kommen, lohnt es sich, neben Würstchen und Steaks auch gefüllte Paprika, marinierte Auberginen oder Zucchini auf den Grill zu legen.

- Indirekt grillen: Neben und nicht über den Holzkohlen grillen, damit kein Fett in die heiße Glut tropfen und dabei riskante Substanzen bilden kann, die sich mit den aufsteigenden Dämpfen am Grillgut absetzen.

- Schutz-Marinade: Eine selbstgemachte Marinade mit Knoblauch, Zitrone und Pfeffer oder Rosmarin, Thymian, Oregano und Salbei verhindert, dass sich während des Grillens gesundheitsschädliche Stoffe bilden.

- Grillschalen: Fleisch oder Fisch auf Grillschalen oder mit Gemüse umwickelte bzw. in Gemüse gefüllte Stücke sorgen dafür, dass kein Fett nach außen gelangt und sich keine gefährlichen Benzpyrene bilden.

- Achtung, Alufolie! Durch Salz und Säure kann Aluminium aus Grillschalen oder Folie in das Essen übergehen. Ideal sind wiederverwendbare Grillkörbe oder Schalen aus Edelstahl.

Quelle:  "Apotheken Umschau" 8B/2023 

News-Ticker

News-Ticker

01.03.2024

Fahren im Alter: Das raten Expertinnen und Experten

Fast jeder Zweite ab 75 fährt noch selbst Auto. Doch ab wann steigt das Unfallrisiko? Und wie lässt sich die...mehr

15.02.2024

Schmerzmittel: schnelle Helfer mit Risiken

Ob Kopf-, Rücken-, Gelenk- oder Zahnschmerze - Helfer wie Ibuprofen, Diclofenac, Paracetamol, Naproxen & Co. ...mehr

06.02.2024

Offenes Bein: So verhalten Sie sich bei chronischer Wunde

Schließt sich eine Wunde über Monate nicht, ist es wichtig, die Ursachen zu erkennen und zu behandeln und die...mehr

06.02.2024

Typische Schlafprobleme bei Kindern - und was dagegen hilft

Schlafmangel und Elternsein - das gehört ja irgendwie zusammen. Die gute Nachricht: Irgendwann kommt der Schlaf...mehr

01.02.2024

Volle Kraft voraus: Wie Sie Ihre Muskeln erhalten

Treppen steigen, Einkäufe heimtragen - vieles fällt im Alter nicht mehr so leicht, weil der Aufbau von Muskeln...mehr

26.01.2024

Grippe: Impfung verhindert schwere Verläufe / Weil das Influenzavirus unendlich viele Varianten hervorbringt, wird eine jährliche Auffrischung mit angepassten Impfstoffen empfohlen

Je nach Saison infizieren sich 4 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland mit Grippeviren. Zwischen Ansteckung, die...mehr

18.01.2024

Restless Legs Syndrom: Was bei unruhigen Beinen hilft

Nicht immer sichtbar, für viele aber oft schwer auszuhalten: der Drang, die Beine zu bewegen, sobald man etwa nachts...mehr